Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Ortsansicht
Milleniumskreuz
Bembel
Wiese
Radfahrer
Kapelle
Ortsansicht
Kirche

Studium, Beantragung einer Hochbegabtenförderung im Max Weber-Programm

Für Studierende mit ausgezeichneten Studienleistungen, die an einer bayerischen Hochschule studieren, besteht die Möglichkeit sich für die Begabtenförderung durch das Bayerische Eliteförderungsgesetz zu bewerben.

Beschreibung

Das Max Weber-Programm Bayern (Begabtenförderung nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz BayEFG) richtet sich an die besten bayerischen Abiturientinnen und Abiturienten und an besonders leistungsfähige und leistungsbereite Studierende an bayerischen Hochschulen.

Inhalt der Förderung

Kern der Studierendenförderung nach dem BayEFG ist die Teilnahme an einem Exzellenzprogramm und damit eine fachliche und persönlichkeitsbildende Förderung. Kooperationspartner hierfür ist die Studienstiftung des deutschen Volkes. Eine finanzielle Unterstützung erfolgt durch die Förderung eines Auslandssemesters und zu Beginn eines jeden Semesters durch eine Geldzuwendung für bildungsbezogene Aktivitäten.

Nähere Informationen zur Bayerischen Eliteförderung nach dem BayEFG finden Sie auf den Internetseiten des Elitenetzwerks Bayern (siehe unter "Weiterführende Links").

Voraussetzungen

Schulabsolventinnen und -absolventen müssen eine Abiturnote von mindestens 1,30 vorweisen sowie eine Mindestpunktzahl in bestimmten Fächern während der Oberstufe und im Abitur erreichen, werden dann vom Schulleiter vorgeschlagen und können nach Bestehen eines Auswahlverfahrens in die Förderung aufgenommen werden.

Studierende an bayerischen Hochschulen mit hervorragenden Studienleistungen können sich ebenfalls für die Förderung qualifizieren, wenn sie von zwei Hochschullehrern bzw. wissenschaftlichen Mitarbeitern dafür vorgeschlagen werden. Studierende ab dem dritten Fachsemester können sich auch selbst bewerben.

Rechtsgrundlagen

Weiterführende Links

Verwandte Lebenslagen

Verwandte Themen

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (siehe BayernPortal)
Stand: 01.01.1970

Kontakt

Untere Au 16
63825 Blankenbach
06024 631460
06024 631461
E-Mail schreiben

Kontakt VG

Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen
Marktplatz 1
63825 Schöllkrippen
06024 67350
06024 673599
E-Mail schreiben

Volltextsuche

Bilderslidershow starten Bilderslidershow beenden